?>

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Fortsetzung des gemeinsamen KMU-Förderprogramms für die Jahre 2021 bis 2027

BezeichnungInhalt
Sitzung:18.05.2020   WirtA/007/2020 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Ja: 9, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  VO/677/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 342 KB Vorlage 342 KB
Dokument anzeigen: Richtlinienentwurf Dateigrösse: 375 KB Richtlinienentwurf 375 KB

Beschlussvorschlag:

Die Gemeinde Apen stimmt der Fortsetzung des Förderprogramms und der vorgelegten Richtlinie zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen für die Jahre 2021 bis 2027 sowie der vorgesehenen Kofinanzierung zu.

 


EGR Schubert erläutert anhand einer Präsentation die Historie des Programmes zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen im Landkreis Ammerland. Seit dem Jahr 2014 erfolgt eine alleinige Finanzierung durch den Landkreis Ammerland und die Ammerlandgemeinden. Bis dato wurde das Förderprogramm zu 50 % aus EU-Mitteln kofinanziert.

 

In der Förderperiode bis 2013 wurden die Aper Unternehmen mit einem Betrag in Höhe von ca. 543.000 € gefördert. Die Gemeinde Apen musste sich in dieser Periode als Standortgemeinde mit ca. 83.000 € an den Förderungen beteiligen. Weitere 83.000 € wurden aus dem Poolbeitrag finanziert. Der Anteil der Gemeinde Apen am Poolbeitrag betrug in diesem Zeitraum ca. 59.000 €. In der derzeitigen Periode wurden die Aper Unternehmen mit einem Betrag in Höhe von ca. 449.000 € gefördert. Der Anteil der Gemeinde Apen als Standortgemeinde betrug ca. 124.000 €. Weitere 124.000 € wurden aus dem Poolbeitrag finanziert. Der Anteil der Gemeinde Apen am Poolbeitrag betrug in diesem Zeitraum ca. 84.000 €.

 

EGR Schubert erläutert die Änderungen in der Förderperiode ab 2021 anhand einer Präsentation.

 

AM Orth berichtet, dass das Förderprogramm innerhalb des Kreistages als Erfolgsmodell gesehen wird.

 

Diese Meinung wird aus den Reihen der Ausschussmitglieder ebenfalls vertreten. 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

9

Nein:

0

Enthaltung:

0