?>

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Bericht der Verwaltung über wichtige Angelegenheiten

BezeichnungInhalt
Sitzung:07.09.2020   JugendA/014/2020 
DokumenttypBezeichnungAktionen

 

 


GA Reinders informiert über den Stand der Kita-Gebühren aufgrund von Corona-Beschränkungen. Der einstimmig beschlossene VA-Beschluss vom 16.06.2020 ist umgesetzt worden. Die Kita-Gebühren der Monate Mai und Juni sind bereits abgerechnet, der Juli wird folgen. Für die Berechnung der Gebühren fehlt es derzeit an den tatsächlichen Betreuungszeiten. Zudem muss der Sozialstaffel-Beitrag  ermittelt werden. Der Regelbetrieb in den Kindertagesstätten ist zum 01.08.2020  gestartet. In der Zeit der Notbetreuung sind 128 Kinder im Kindergarten und 18 Kinder in der Krippe betreut worden.

 

Weiter berichtet GA Reinders über die verspätete Fertigstellung des Familienzentrums. Geplant war die Fertigstellung zum 18.08.2020, voraussichtlich können die ersten Kinder nun am 01.10.2020 im Familienzentrum betreut werden. Zusammen mit der Kirchenverwaltung und den betroffenen Eltern hat man eine praktikable Übergangslösung gefunden. Einige der Kinder werden in Godensholt und Nordloh betreut, die Erzieher sind dabei gleich geblieben. Durch die gleich gebliebenen Erzieher bleiben auch die Bezugserzieher gleich, lediglich der Ort der Betreuung hat sich geändert.

 

GA Reinders berichtet, dass die Praktikantin Jessica Ritter zum 01.10.2020 ihr Anerkennungsjahr bei der Gemeinde Apen beginnt. Sie hat „Arbeit und Soziales“ in Emden studiert und unterstützt nun die Gemeindejugendpflege. Jugendpflegerin Tanja Wernke hat geheiratet und heißt nun Kolber.

 

GA Reinders teilt mit, dass für die Vergabe von Ferienbetreuungsplätzen und für die Ferienpassaktionen ein Online-Modul eingerichtet werden soll. In diesem Zuge wird eine Richtlinie zur Vergabe von Ferienbetreuungsplätzen erarbeitet. Es wird zudem überprüft ob eine Anpassung der Gebühren für die Ferienbetreuung vorgenommen werden muss.