?>

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Aufnahme der Dachsanierung des "Letas-Hauses" in Augustfehn I in die öffentliche Maßnahmenliste

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.04.2018   AK DE A/003/2018 
Beschluss:einstimmig beschlossen
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die Dachsanierung des sog. „Letas-Hauses“ in Augustfehn I wird befürwortet und soll als Maßnahme über den Verein als private Maßnahme abgewickelt werden.

 


Die Verwaltung erläutert die Beschlussvorlage. Der Gemeinde liegt ein Antrag des Orts­vereins Augustfehn e.V. vor, die Dachsanierung des sog. Letas-Hauses in Augustfehn I als öffentliche Maßnahme in die Dorferneuerung ‚Augustfehn und Hengstforde (teil­weise) aufzunehmen. Es handelt sich um ein Gebäude im Eigentum der Gemeinde. Die Bewirtschaftungskosten werden jedoch komplett vom Ortsverein Augustfehn e.V. gezahlt. Der Ortsverein beabsichtigt, den Eigenanteil für die Dachsanierung selbst zu übernehmen.

Eine Nachfrage beim Amt für regionale Landesentwicklung hat ergeben, dass die Dorferneuerung Augustfehn in diesem Jahr ausläuft und insofern die Maßnahme innerhalb des Förderzeitraums nicht umgesetzt werden kann. Die Gemeinde Apen ist mit dem gesamten Gemeindegebiet in das Dorfentwicklungsverfahren REGION APEN aufgenommen worden, welches sich derzeit in der Umsetzungsphase befindet. Sobald die Dorferneuerung Augustfehn und Hengstforde (teilweise) endet, können auch für diesen Bereich Fördermittel aus der REGION APEN beantragt werden.

Für die Förderung sind drei verschiedene Varianten möglich. So kann der Förderantrag als öffentliche Maßnahme durch die Gemeinde gestellt werden mit einer maximalen Förderquote von 73 %. Vom Ortsverein übernommene Kosten sind als „sonstige Leistungen Dritter“ zu werten und verringern die Fördersumme.

Auch kann der Ortsverein Augustfehn e.V. als privater Antragsteller tätig werden, die Förderquote liegt dann bei maximal 30 %.

Sofern der Ortsverein Augustfehn e.V. ein anerkannter gemeinnütziger Verein ist, wird die Förderquote auf maximal 73 % angehoben. Der Verein muss jedoch das Vergabe­recht der öffentlichen Hand einhalten. Die Gemeinde würde den Verein hierbei unter­stützen.

Vom Ausschuss wird auf die Bedeutung des Letas-Hauses für Augustfehn verwiesen. Eine Antragstellung durch den Verein mit tatkräftiger Unterstützung der Verwaltung ist ein sehr guter Kompromiss.