?>

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Einwohnerfragestunde

BezeichnungInhalt
Sitzung:25.02.2019   PlanA/021/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Auf Anfrage nach der Größe der jeweiligen Flächen für Gewerbeansiedlungen auf dem Dock­gelände erklärt die Verwaltung, dass zu TOP 9 ein entsprechender Vortrag des Investors der Fläche vorgesehen war. Dieser hat jedoch mitgeteilt, dass zurzeit keine neuen Erkenntnisse vorliegen. Vorgesehen sind die Ansiedlung eines Lebensmittel­discounters und mehrere kleinere Geschäfte sowie Gastronomie im östlichen Bereich. Aus diesem Grund hat die Gemeinde ein Fachbüro mit der Erstellung eines neuen Einzelhandelskonzeptes beauftragt, um zu ermitteln, wieviel Verkaufsfläche für einen Lebensmittelmarkt noch verträglich ist.

- - - - -

Ein Bürger bittet um Auskunft, warum die Bevölkerung bei der Bahnplanung nicht einge­bunden wurde. Der Bahnsteig soll eine Höhe von 76 cm erhalten, was als übertrieben angesehen wird, da 55 cm ausreichen. Auch gibt es keinen kombinierten Einstieg für Bahn und Bus.

Die Verwaltung teilt mit, dass in der heutigen Sitzung auch dem Gemeinderat und der Verwaltung diese Planungen vorgestellt werden. In der Vergangenheit gab es Vorbe­sprechungen. Heute ist quasi der erste Aufschlag für die Umsetzung. Aus diesem Grund wurde der Arbeitskreis Dorferneuerung Augustfehn und Hengstforde (teilweise) eben­falls eingeladen, als Zuschauer an der Sitzung teilzunehmen.

Unter TOP 11 wird eine Sitzungsunterbrechung stattfinden, um Fragen aus dem Zuschauerraum beantworten zu können. Weitere Informationen werden künftig fließen, z.B. in Arbeitskreissitzungen.