?>

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Jugendtreff, Vertragsschluss mit der Freikirche Augustfehn

BezeichnungInhalt
Sitzung:05.03.2019   JugendA/012/2019 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Vorlage:  VO/515/2019 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: 05.03.2019 Dateigrösse: 479 KB 05.03.2019 479 KB

Einer Anmietung des sog. „Dock 20“ wird zugestimmt. Die KVHS Ammerland wird den Mietvertrag mit der Freikirche schließen. Die Verwaltung kann eine entsprechende Vereinbarung mit der KVHS zur gemeinsamen Nutzung schließen.

 

 


Herr Jürgens führt aus,  dass einer Kooperation mit der KVHS  bereits grundsätzlich zugestimmt wurde. Nach intensiver Suche nach einer für das Gemeinschaftsprojekt geeigneten Immobilie habe man nun in der Schulstraße 20 ein geeignetes Objekt gefunden. Das Haus befindet sich im Eigentum der Freikirche Augustfehn und ist vielen Bürgern und insbesondere vielen Jugendlichen als „Dock 20“ bereits ein Begriff.

KVHS und Jugendpflege sind sich einig, dass dieses Objekt den Ansprüchen eines Jugendtreff bzw. einer Beratungseinrichtung gerecht wird.

Gründe die für eine Anmietung des „Dock 20“ sprechen sind im Wesentlichen:

-          bereits Charakter eines Jugendtreffs

-          geringer Umbauaufwand

-          Vertragliche Gestaltung 

-          günstige Lage                                                                             

-          Außenbereich

Die Beteiligten sind sich über folgende Eckpunkt eines Mitvertrages einig:

-          500,-- € Kaltmiete (hälftig  zu tragen von KVHS und Gemeinde)

-          KVHS Mieter/Gemeinde Untermieter

-          Mietbeginn 01.04.2019

-          Mietdauer zunächst drei Jahre

-          Reinigung über die Gemeinde

-          Leichtbauwände auf Kosten der Gemeinde

-          Religiöse/weltanschauliche Betrachtung unterliegen dem Maßstab der Neutralität von   Gemeinde und KVHS

RH Scheiwe begrüßt die Kooperation und ist froh, dass  ein geeignetes Haus für den Jugendtreff in Augustfehn gefunden wurde.

Auch Seites der Gruppe SPD/CDU spricht sich RH Meyer für den Abschluss eines Mietvertrages in der vorgestellten Form aus.

Ebenfalls positiv bewertet  Frau Tischler  das Projekt, da vielen Jugendlichen das „Dock 20“ als Treffpunkt bereits ein Begriff sei.             

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

10

Nein:

 

Enthaltung: