?>
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:MV/243/2020  
Art:Mitteilungsvorlage  
Datum:28.08.2020  
Betreff:Jugendbeteiligung
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 230 KB Vorlage 230 KB

Sachverhalt:

Im Nachgang zur Jugendbefragung war im Jugendausschuss am 24. Februar 2020 beschlossen worden, dass möglichst zeitnah ein lockeres Treffen mit den interessierten Jugendlichen, den Fraktionsvorsitzenden, dem Bürgermeister und der Verwaltung stattfinden sollte. Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte das Treffen nicht zeitnah erfolgen und wurde nun am Mittwoch, 19. August 2020 in der großen Aula der Schulen in Apen nachgeholt.

 

Zu dem Treffen erschienen fünf Jugendliche. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Matthias Huber stellten sich zunächst alle Anwesenden vor. Sodann wurden die Vorstellungen und Wünsche der Jugendlichen und der Fraktionsvorsitzenden an das gemeinsame Treffen gesammelt und angeregt besprochen. Eine konkrete Form der zukünftigen Zusammenarbeit soll noch erarbeitet werden. Die Jugendlichen können sich gut vorstellen, dass ein entsprechendes Gremium einmal im Quartal oder sogar häufiger tagt. Es wurde deutlich, dass die Jugendlichen an einer Beteiligung interessiert sind und gern noch weitere Jugendliche motivieren möchten, gemeinsam mit ihnen eine Strategie zu erarbeiten.

 

Zu diesem Zweck fand bereits kurz danach am Montag, 24. August 2020 ein weiteres Treffen zwischen den Jugendlichen und den Mitarbeiterinnen der Jugendpflege statt. Die Jugendlichen bekräftigten ihren Wunsch nach einer Beteiligung und Zusammenarbeit. Bevor aber eine feste Form der Zusammenarbeit festgelegt wird, soll zunächst in einer lockeren Gruppe das weitere Vorgehen abgestimmt werden. Es wurden bereits mehrere Ideen für Veranstaltungen (u. a. Vorstellung von Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche gemeinsam mit den örtlichen Vereinen, Podiumsdiskussion zu jugendgerechten Themen im Vorfeld der Kommunalwahl, Vorstellung der Arbeit des Bürgermeisters und der Fachbereiche des Rathauses,…)   gesammelt, um weitere Jugendliche für eine Beteiligung zu begeistern. Hierzu soll – sofern es die jeweils zu dieser Zeit gültige niedersächsische Corona-Verordnung erlaubt – am 7. November 2020 zu einer Aktion in den Jugendtreff nach Augustfehn eingeladen werden. Mit einer Aktion im Jugendtreff in Augustfehn soll auch die Bekanntheit des Docks 20 als Treffpunt für Jugendliche gesteigert werden. Um diese Aktion vorzubereiten und auch geeignete Kommunikationswege abzustimmen, um weitere Jugendliche zu erreichen, werden sich die Jugendlichen das nächste Mal am 8. Oktober 2020 um 18.00 Uhr im Jugendtreff in Augustfehn treffen. Des Weiteren wurde eine „What’s App-Gruppe“ gegründet, um innerhalb der Gruppe flexibel miteinander kommunizieren zu können.

 


Finanzierung:

 


Anlage: